Verlieben Sie
sich in die
Bundesmuseen
 

Turmbau zu Babel © Kunsthistorisches Museum Wien, Gemäldegalerie

Jetzt 59 Euro

Eine Karte für je einen Besuch
in 8 Bundesmuseen-Gruppen.

Die Bundesmuseen-Card ist
zum Preis von € 59,– erhältlich.
Sie sparen rund 50% im Vergleich
zum Kauf von Tagestickets.

Online und an den Museumskassen erhältlich.

Die Karte berechtigt ein Jahr ab Kauf für
je einen Besuch in 8 Bundesmuseen-Gruppen.

 

Gruppe 1: Albertina oder Albertina Modern
Gruppe 2:Obere Belvedere oder Untere Belvedere oder Belvedere 21
Gruppe 3:Kunsthistorisches Museum Wien oder Weltmuseum Wien oder Kaiserliche Schatzkammer oder Kaiserliche Wagenburg oder Theatermuseum oder Schloss Ambras Innsbruck
Gruppe 4:MAK oder Geymüllerschlössel
Gruppe 5:MUMOK
Gruppe 6:Naturhistorisches Museum Wien oder Narrenturm
Gruppe 7:Österreichische National Bibliothek oder Globenmuseum oder Papyrusmuseum oder Esperantomuseum oder Literaturmuseum oder Haus der Geschichte
Gruppe 8:Technisches Museum Wien


NEU: Die Museen-Card gilt erstmals auch in allen ausgewiesenen Standorten der Bundesmuseen.

Eine Initiative des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport.

Gruppe 1:

Albertina

Die Albertina verbindet imperiales Flair mit großer Kunst. Die Dauerausstellung „Monet bis Picasso“ bietet einen in Österreich einzigartigen Überblick über 130 Jahre Kunstgeschichte. 
In Sonderausstellungen werden große Meister von Dürer bis Matisse sowie bedeutende Künstlerinnen und Künstler unserer Zeit präsentiert.

Albertinaplatz 1, 1010 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.albertina.at

Albertina Modern

Die ALBERTINA MODERN zählt zu den größten Museen für die Kunst der Moderne und der Gegenwart. Auf über 2.000 Quadratmeter präsentiert das Museum umfassende Ausstellungen moderner und zeitgenössischer Kunst, deren Ausgangspunkt die eigenen Bestände und vor allem Hauptwerke der seit 2017 in der ALBERTINA beheimateten Sammlung Essl sind.

Karlsplatz 5, 1010 Wien, Infos zu beiden Museen unter www.albertina.at

Gruppe 2:

Oberes Belvedere

Das Obere Belvedere ist ein Barockjuwel mit Meisterwerken aus 800 Jahren österreichischer Kunstgeschichte. Der besondere Höhepunkt: die weltweit größte Sammlung von Klimt-Gemälden, darunter Der Kuss. Seit hundert Jahren ein Publikumsmagnet – heute mehr denn je. Come for a kiss!

Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.belvedere.at

Unteres Belvedere

Ursprünglich Prinz Eugens repräsentatives Wohngebäude dient das Untere Belvedere heute als zeitgemäße Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche. Auf Initiative der Secessionisten wurde hier bereits 1903 die Moderne Galerie eröffnet. Bis Februar 2022 ist es wegen Renovierung geschlossen.

Rennweg 6, 1030 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.belvedere.at

Belvedere 21

Das Belvedere 21 ist ein Architekturklassiker der 1950er Jahre: von Karl Schwanzer als Österreichpavillon für die Weltausstellung in Brüssel konzipiert, zeigt das Museum heute neben temporären Einzel- und Gruppenausstellungen regelmäßig die zeitgenössische Kunstsammlung des Belvedere.

Arsenalstraße 1, 1030 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.belvedere.at

Gruppe 3:

Kunsthistorisches Museum Wien

Das Kunsthistorische Museum Wien zählt mit seiner prachtvollen Architektur und den reichen Sammlungen zu den bedeutendsten Museen der Welt. Objekte aus 5000 Jahren – von der Zeit des Alten Ägypten über die griechische Antike bis zum Ende des 18. Jh. – zeugen von der Sammelleidenschaft der Habsburger. Die Sonderausstellung Höhere Mächte ist nicht inkludiert.

Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.khm.at

Schloss Ambras Innsbruck

Das Renaissance-Schloss zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Tirols. Hier brachte der Habsburger Erzherzog Ferdinand II. (1529–1595) seine weltberühmten Sammlungen – die Rüstkammern und die Kunst- und Wunderkammer – in einem eigens dafür errichteten Gebäude unter: das erste Museum der Welt! Das prächtig ausgebaute Schloss schenkte er seiner großen Liebe, Philippine Welser.

Schlossstraße 20, 6020 Innsbruck, Infos zu Öffnungszeiten unter www.schlossambras-innsbruck.at

Kaiserliche Schatzkammer Wien

Die Kaiserliche Schatzkammer Wien im mittelalterlichen Teil der Hofburg zeigt die größten Kulturschätze Europas: die österreichische Kaiserkrone, die Reichskrone des Heiligen Römischen Reichs sowie den Schatz des Ordens vom Goldenen Vlies.

Schweizerhof, Hofburg, 1010 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.kaiserliche-schatzkammer.at

Weltmuseum Wien mit Hofjagd-und Rüstkammer und Sammlung alter Musikinstrumente

Erleben Sie eine Perlenkette von Geschichten im Weltmuseum Wien mit Hofjagd- und Rüstkammer und Sammlung alter Musikinstrumente. In den unverwechselbaren Ausstellungsräumen wird die kulturelle Vielfalt an Inhalten, Geschichten und Lebensweisen anhand von einzigartigen Kulturschätzen aus aller Welt auf unterhaltsame Art und Weise dargestellt. Die Sonderausstellung Azteken ist nicht inkludiert.

Heldenplatz, 1010 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.weltmuseumwien.at

Theatermuseum

Im Theatermuseum sind die Sternstunden des Bühnenzaubers für immer festgehalten. Es vereint Sammlungsbestände zu allen Themen der darstellenden Künste österreichischer und internationaler Prägung. Als eine der weltweit größten und bedeutendsten Dokumentationsstätten ihrer Art werden Zeugnisse zur Bühnenkunst - vom Sprech- und Musiktheater über Tanz und Film bis hin zum Figuren- und Puppentheater - in aufwendig gestalteten Ausstellungen präsentiert.

Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.theatermuseum.at

Kaiserliche Wagenburg Wien

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Wiener Hofes und begleiten Sie  unterschiedliche Personen wie Kaiserin Maria Theresia, Kaiser Franz Joseph und Napoleon Bonaparte durch ihr bewegtes Leben. Entdecken Sie, mit welchen Fahrzeugen die Habsburger als Kinder spielten und als Erwachsene auf die Jagd gingen, bewundern Sie den Prunk ihrer Krönungskarossen und staunen Sie über die Schönheit ihrer prächtigen Gewänder.

Schönbrunn, 1130 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.kaiserliche-wagenburg.at

Gruppe 4:

MAK – Museum für angewandte Kunst

Das MAK steht für eine außergewöhnliche Verbindung von Vergangenheit und Zukunft und bewegt sich zwischen angewandter Kunst, Design, Architektur und Gegenwartskunst. Zu den Highlights zählt neben Werken der Wiener Moderne auch das MAK DESIGN LABOR, ein Ort der Interaktion und Interkreativität.

Stubenring 5, 1010 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.mak.at

MAK-Expositur Geymüllerschlössel

Im Biedermeierjuwel Geymüllerschlössel in Wien Pötzleinsdorf zeigt das MAK Möbel aus dem Empire und Biedermeier, Alt-Wiener Uhren der Sammlung Franz Sobek sowie Interventionen zeitgenössischer Künstler und Designer. In der Saison 2021 mischt Erwin Wurm das klassische Interieur mit Empire- und Biedermeiermöbeln durch ein neues Storytelling auf.

Ab 8.5.2021 geöffnet, Pötzleinsdorfer Straße 102, 1180 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.mak.at/geymuellerschloessel

Gruppe 5:

mumok – Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien

Das mumok beherbergt als größtes Museum im Zentrum Europas für Kunst seit der Moderne eine Sammlung von der klassischen Moderne über Pop Art, Nouveau Réalisme, Fluxus, Wiener Aktionismus bis hin zur Gegenwartskunst. Ausstellungen und Vermittlungsprogramme bieten spannende Begegnungen mit internationaler Kunst.

MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.mumok.at

Gruppe 6:

Naturhistorisches Museum Wien

Das Naturhistorische Museum Wien, 1889 eröffnet und seither gewidmet „dem Reiche der Natur und seiner Erforschung“, ist heute neben seinen beeindruckenden historischen Sammlungen von geschätzt 30 Mio. Objekten ein modernes Forschungszentrum auf zahlreichen Gebieten der Human-, Erd- und Biowissenschaften.

Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.nhm-wien.ac.at

Pathologisch-anatomische Sammlung im "Narrenturm"

Der sogenannte „Narrenturm“ ist ein bedeutendes Denkmal zur Geschichte der Krankenversorgung und der Medizin im ausgehenden 18. Jahrhundert. Gegründet wurde er 1784 für die Pflege von psychisch kranken Menschen. 1971 wurde in dem Gebäude das Pathologisch-anatomischen Bundesmuseum untergebracht, das 2012 als pathologisch-anatomische Sammlung im „Narrenturm“ in das Naturhistorische Museum Wien eingegliedert wurde.

Gruppe 7:

Österreichische Nationalbibliothek

Die Österreichische Nationalbibliothek präsentiert ihre außergewöhnlichen Bestände in sechs musealen Bereichen: Entdecken Sie die Dauer- und Sonderausstellungen im Prunksaal, im Literatur-, Papyrus-, Globen- und Esperantomuseum oder im Haus der Geschichte Österreich.

Josefplatz 1, 1010 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.onb.ac.at

Gruppe 8:

Technisches Museum Wien

Auf 22.000 m² treffen einzigartige historische Objekte auf innovative Technologien. Mit multimedialen und interaktiven Elementen, spannenden Vorführungen und Hands-on-Experimenten zum Mitmachen werden Technik und ihre Auswirkungen auf unsere Gesellschaft zum lebendigen Abenteuer!

Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien, Infos zu Öffnungszeiten unter www.technischesmuseum.at